Mit CARU air sicher zurück an den Arbeitsplatz

Zürich, 27. Januar 2021 – Irgendwann wird die neue Normalität kommen. Gemäss einer kürzlich von Envoy erhobenen Studie in den USA, bereitet 73% der Weg zurück ins physische Büro grosse Sorgen – am meisten den 30-39-Jährigen. Fakt ist: Die Pandemie hat unsere Prioritäten verschoben. Einschließlich dessen, was wir von unseren Arbeitgebern brauchen und erwarten: einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz. Genau deshalb setzen in der Schweiz zunehmend Unternehmen, Arztpraxen, Gemeindeverwaltungen aber auch Schulen auf CARU air. Nun erobert der kleine, stylische Helfer auch die EU.

 

Uns ist es wichtig, dass die Mitarbeiter vor Ort mit einem guten Gefühl zur Arbeit kommen und sich an ihrem Arbeitsplatz sicher fühlen. Das positive Feedback unserer Mitarbeitenden zeigt, dass CARU air einen zentralen Beitrag dazu leistet. Patrick Brand, Leiter Beschaffung beim international tätigen Werkzeughersteller Fraisa SA

Die Erfahrungen in der Schweiz zeigen: In dynamisch belegten Räumen wie Schulen aber auch Grossraumbüros und Sitzungszimmer hat sich CARU air besonders bewährt und ist unter den CO2 Messgeräten besonders beliebt. Susanne Dröscher, Gründerin und Co-CEO der CARU AG meint dazu: «CARU air ist nicht nur sehr gefragt, weil es keine App braucht. Auch wegen der hohe Datensicherheit, da keinerlei Daten in der Cloud gespeichert werden wie bei vielen Konkurrenzlösungen.» Dank des einfachen Ampelsystems von CARU air haben immer alle im Raum die Luftqualität im Blick. «Uns ist es wichtig, dass die Mitarbeiter vor Ort mit einem guten Gefühl zur Arbeit kommen und sich an ihrem Arbeitsplatz sicher fühlen. Das positive Feedback unserer Mitarbeitenden zeigt, dass CARU air einen zentralen Beitrag dazu leistet.», meint Patrick Brand, Leiter Beschaffung beim international tätigen Werkzeughersteller Fraisa SA.

Komplette Medienmitteilung als PDF downloaden.
BACK TO TOP